Zwei Hochzeitsfotografen? Wozu?

July 16, 2018

Auch der beste Hochzeitsfotograf hat nur zwei Augen und kann wichtige Ereignisse verpassen, wenn er hinter dem Stativ steht und die nötigen Einstellungen an seiner Kamera vornimmt. Bei diesen Ereignissen handelt es sich oft nur um kleine Details wie eine Wolke in einer außergewöhnlichen Form oder einen Schwarm Vögel, der sich langsam nähert. Solche kleinen, aber feinen Extras sind jedoch von großer Bedeutung, denn sie lassen eine Hochzeitsfotografie noch schöner werden und verleihen ihr eine ganz besondere Note. Vorbeifliegende Vögel, Flugzeuge und andere Details werden außerdem oft mit bestimmten Gefühlen assoziiert und machen eine Fotografie dadurch noch interessanter. Um diese meist einmaligen Gelegenheiten nutzen zu können, arbeiten wir immer zu zweit. Ein Hochzeitsfotograf steht hinter der Kamera, der andere behält die gesamte Umgebung und nicht zuletzt auch die Wetterbedingungen im Auge. Auf diese Weise stellen wir Ihnen selbst vor einer einzigen Kulisse eine große Auswahl zusammen, aus der Sie später die schönsten Aufnahmen auswählen.

 

 

 

Share on Facebook
Please reload